Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback

https://myblog.de/sonza

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Fasten


Flensburger Alkoholfrei

Bääh, Bäh und nochmals Bäh. Schon beim ersten Schluck dachte ich mir, woooar, das trinkbare Grauen! (dieser Ausruf war mir seit 2006 nicht mehr durch den Kopf geschossen, seit genau dem Moment als ich ein "Weihenstephan alkoholfreies Weizen" in Händen hielt. Obwohl damals "Machen die nicht eigentlich Joghurt?" Gedanke Nr. 1 war)

Zurück zum Flens: Äh, ja eigentlich lässt sich dazu immer noch nichts viel mehr zu sagen als Bäääh! Doppelbääh vielleicht noch. Na, nun aus irgendeiner genetisch bedingten Konditionierung heraus habe ich das gruselige Nass trotz alledem herunter gewürgt. Es soll übrigens das erste und letzte Alkoholfreie Bier sein, das ich jemals in einer Bar käuflich erwarb. Das schwöre ich.

Getrunken in: Dorett Bar, Mainzer Puffviertel

Bitburger 0,0%

Erstaunlich, dass mir ausgerechnet das Alkfreie von Bitburger bisher am besten schmeckt. Sonst finde ich Bitburger nämlich aufs äußerste Bäh. Gut, nicht ganz so bäh wie das Flens (ich komm nicht drüber hinweg). Ja, also war ganz okay das Bit 0,0%.

Getrunken im Qkaff, Arbeiten bei Horror Highschool. Das freut den Chef.

Clausthaler alkoholfrei

Immer wenn ich den Namen lese frage ich mich, warum eigentlich der Zusatz "alkoholfrei" neben dem Titel des selbigen prankt. Ist Clausthaler nicht sowieso der Inbegriff des verantwortungsvollen Benehmen von Leuten in Kneipen und Familienvätern auf heimischen Couchen? Oder eben Müttern. Aber eben eher selten (nicht das die verantwortungslos wären, aber die trinken halt lieber SEKT!)

Nun ja, völlig abseits dieser (fehlenden) Information wurde mir die folgende von mehreren Seiten mitgeteilt, nämlich, dass es sich auch hierbei um das trinkbare Grauen handle. In der Überzeugung, das mit dem Flens (Trauma) bereits in Händen gehalten zu haben, hatte das Gesöff bei mir also einen ganz guten Stand und ich muss sagen: Ja, auch ganz okay eigentlich, die Plörre. Irgendwie wie das 0,0%.

Getrunken: Arbeiten, Baron Mainz Campus (Chef indifferent mangels besseres Wissens)


Becks Blue alcohol free - Imported from Germany

Liegt es an mir oder hat sonst noch nie jemand davon gehört (in D natürlich).

Got "Hammerd" at my sister s place, London, New Barnet


Gründels Alkoholfrei Classic

Die geschockte Reaktion eines Bekannten "du trinkst Gründels???" wurde durch die Antwort "das ist alkoholfreies, da ist Geschmack ja eh ganz egal" zwar besser, aber lies mich ins Grübeln verfallen. Hätte ich zuerst das alkoholfreie an dem Getränk erwähnt, wäre die Reaktion vermutlich andersherum gewesen. Alles in allem lässt es mich an dem Sinn dieses Testes zweifeln...

Nebenbei: Warum classic? Gibt es da etwa noch anders Sorten von dem Sud?

Getrunken an vielen Orten im Großraum Mainz, hatte einen Anfall und erwarb ein Sixpack

12.4.11 13:38
 
Letzte Einträge: Meine alte Band Karambole..., Wie wahr, Der Bandname des Monats, Nice, Ernsthaft?, So ist es


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung